www.PapageienTreff.com

...von Papageienfreunden für Papageienfreunde...

Unser Weg zum Freiflug

Runterfliegen

Wenn solche Verhalten gut eingeübt wurden ist Ihr Papagei, falls er sich einmal losreißen sollte, gut vorbereitet und kommt bestimmt gerne wieder zu Ihnen zurück. Was noch fehlt ist die Übung von einem hohen Baum runterfliegen zu können. So Paradox das klingt, aber Heimtiere haben sehr oft Höhenangst und vertrauen darauf, dass der Pfleger sie aus jeder misslichen Situation retten kann. Das kann in der freien Natur zu unangenehmen Situationen führen und muss daher gezielt trainiert werden.

Leichter ist es für einen Papagei „nach oben“ zu fliegen als runter. Wir trainierten daher zuerst einmal den Flug von der Strasse in ein Fenster im ersten Stock.

Danach durften die Papageien auch vom Fenster zu uns auf die Straße fliegen. Wir haben dabei mit einem langen Anflugwinkel gewählt und diesen danach schrittweise verkürzt.
Falls der Papagei uns einmal dabei verfehlte, erlauben wir eine Runde zu fliegen um neuen Anlauf zu finden.


Überhaupt sollten Sie den Papagei nie holen, sondern  bei jeder Fehllandung selbst wieder zu Ihnen fliegen lassen. Was auf dem Feld noch einfach erscheint, wird auf dem nächsten Hausdach unmöglich. Wenn der Papagei erst mal gewöhnt ist von Ihnen „gerettet“ zu werden, wird es sehr schwer umzugewöhnen sein. 

.