www.PapageienTreff.com

...von Papageienfreunden für Papageienfreunde...

Volierentest

 

 
… siehe auch Anhang auf letzter Seite …..
Anhang mit Foto vom „Los Angeles“ des Arapapa:

 

Sämtliche Rollen stehen schief im Gewinde des Beins.
Wir vermuten ein systematisches Problem.
Oder hätten die Rollen tiefer in das Gewinde geschraubt werden müssen, damit das Bein auf der breiten Basis darunter aufsitzt und die Kräfte besser verteilt werden?

Ich werde heute noch meinen Käfig näher inspizieren.
Rückmeldungen von Lesern sind erwünscht.

-------------------------------------------------------------------------------------------------

Nachtrag 03.02.2011:

Ich hatte in meinem Bericht zum Volierenkauf berichtet, dass ich seit Anfang Januar versuchte vom Deutschland-Importeur der Montana-Volieren eine Übersicht zu erhalten.

Ich wollte eine eindeutige Information haben, welche der Großvolieren komplett auf die ausbruchssicheren Sichelverschlüsse an der Haupttür und die Riegelverschlüsse an den Näpfen umgestellt sind.

Ich habe dort 5x angerufen und einen Mitarbeiter regelmäßig erinnert. Ich wurde jeweils auf die Folgewoche verwiesen. Jetzt beende ich diese Aktion.

Eine Information habe ich nicht erhalten!

Etwas Positives habe ich bei meinen vielen Recherchen erfahren: die neuen Napftüren passen in die alte Volierenversion. Die Ersatztüren sind beim Importeur jeweils für ca. 15,- erhältlich.

Lediglich beim Anbringen des Gegenstücks, der Falle, muss zur Anbringung etwas gebastelt werden. Aber 2 kleine Bohrungen in den Rahmen dürften kein großes Problem sein.

Wera 03.02.11